Archiv für den Monat: August 2017

über das Ziel hinaus

Sporadisch und ohne erklärbaren Grund schießt hin und wieder der parametrische EQ meiner/der A&H iLive selbstständig über das Ziel hinaus. Selektiert man diesen Kanal sind die max. möglichen +15 dB EQ-Gain überschritten. Es gibt zwar eine Fehlermeldung, aber der unschöne Umstand ist leider nur in der graphischen Darstellung des EQ’s zu erkennen (rote Pfeile).

In der parametrischen Ansicht beider Bändern ist nur von den max. möglichen +15 dB die Rede obwohl graphisch deutlich mehr als 15 dB Gain dargestellt sind.

Bewegt man die betreffenden Regler ist plötzlich auch graphisch wieder alles so wie es soll und die Darstellung stimmt mit der Realität überein.

Messung (grün) enspricht der Sollkurve, die Messung mit dem fehlerhaft angezeigten EQ ist in rot zu sehen. Glücklicherweise kam es nicht zu diesen extremen Anhebungen (>15 dB) wie oben dargestellt, aber leider hat die Darstellung im Pultscreen dann auch nichts mit den realen Messwerten zu tun – also Augen und Ohren offen halten!

 

Monitor-Mess-Orgie

Bei schönstem Wetter haben wir gestern eine Anzahl von Monitorboxen geprüft und gemessen. Dabei fiel bei einem deutschen Produkt ein satter 900 Hz-Peak auf, der konstruktionsbedingt dem verbauten 15er Coax anzulasten ist (rosa). Leider begradigt die eingebaute einfach gestrickte Frequenzweiche diese Unschönheit nicht, so dass es Sinn machte sich ein Ausgangspresets für’s Pult zu erstellen (hellgrün).Nicht nur ein Exemplar fiel bei der Messung aus der Reihe, verdreckte Luftspalte oder verpolte Hochtöner waren schnell erkannt. Am schlimmsten hatte es aber diesen Coaxtreiber erwischt.